„Schlag nach bei Shakespeare“ – Reclams „Lexikon der Shakespeare-Zitate“ Katrin Fischer,

„Glücklich bist du nicht: Was du nicht hast, dem jagst du ewig nach, vergessend, was du hast.“

Happy thou art not; For what thou hast not, still thou striv’st to get, And what thou hast, forget’st. (Maß für Maß III,1)

**************

Heute möchte ich Euch ein kleines, handliches Buch vorstellen, das ich gestern beim Bummeln im Bücherladen entdeckt habe und das es in sich hat:

shakespeare Zitate kklein

 Reclams  „Lexikon der Shakespeare Zitate“   (Katrin Fischer).

Natürlich ist dies nicht der erste Sammelband sinnreicher, philosophischer und einfach nur schöner Sprüchen aus Shakespeare’s Werken – außerdem ist es eine Neuauflage der bereits 2002 erschienenen gebundenen Ausgabe –  aber dennoch ist es mir direkt ins Auge gefallen und seine Aufteilung und Übersichtlichkeit hat mich direkt für sich eingenommen. Ich vergaß regelrecht die Zeit – was in einem Bücherladen ja nicht außergewöhnlich ist…;-) ), und als ich feststellte, dass die Besitzer (es war ein recht kleines Geschäft), die Buchständer vor der Tür hineinholten, wusste ich, dass es nun endlich Zeit war zu gehen und ich dieses Buch unmöglich zurücklassen konnte !

Die – über 2.000 – ! Zitate sind nach Schlagwörtern  alphabetisch sortiert, von

„Abschied“:

„Trennung macht verstummen Liebeswort“

Parting strikes poor lovers dumb.(Die beiden Veroneser 11,2)

bis

Zwietracht“

„Kurz und langweilig? Spaßhaft und doch tragisch? Das ist ja glühend Eis und schwarzer Schnee. Wer findet mir die Eintracht dieser Zwietracht?“

Merry and tragical! tedious and brief! That is hot ice and wondrous flaming snow. How shall we find the concord of this discord?             (Ein Sommernachtstraum V,1)

finden sich viele Zitate zu rund 400 Schlagwörtern aus allen Lebensbereichen für alle Lebenslagen. Dies zweisprachig mit dem Original-Zitat und der Angabe des Werkes und der genauen Textstelle, falls man nachschlagen möchte. Ein Schlagwörter-Verzeichnis befindet sich am Ende des Büchleins, natürlich mit Seitenangabe, lädt dadurch geradezu zum Stöbern ein, denn hier kann man gezielt nach Themen suchen, sich Anregungen holen – und darüber die Zeit vergessen…

Auch ein Verzeichnis der zitierten Werke fehlt  nicht, das Nachschlagen fällt leicht – ich habe mich regelrecht in diesen Büchlein verliebt, nehme es immer mal wieder zur Hand, um in Shakespeare’s Welt zu stöbern und zu schmökern.

Seine Werke werden wieder ins Gedächtnis gerufen und lebendig – auch wenn ich zugegebenermaßen längst nicht alle (genaugenommen nur recht wenige 😉 ) der aufgeführten Werke kenne oder gar gelesen habe (z.B.“ Maß für Maß“, „Coriolan“, „König Lear“). Aber das macht nichts, im Gegenteil, durch die aufgeführten Zitate werde ich immer neugieriger auf diese mir bisher unbekannten Stücke.

Andere hingegen wie „Romeo und Julia“, „Hamlet“, „Ein Sommernachtstraum“ sind altbekannt und die Quellenangaben laden geradezu dazu ein,  die Zitate  zu ihren Wurzeln zurückzuverfolgen, weiterzulesen… Außerdem habe ich meinen Vorsatz erneuert, mich einmal ausgiebiger mit Shakespeare’s Welt zu beschäftigen.

Ein wirklich schönes Zitaten-Nachschlagewerk für alle Lebenslagen, zum Schmökern, Stöbern, Entdecken,  -nicht nur – für alle Shakespeare-Fans.

Hier noch eine kleine Zitaten-Auswahl:

Doch Wort bleibt Wort – noch hab ich nie gelesen, Daß durch das Ohr ein krankes Herz genesen.“

But words are words; I never yet did hear That the bruis’d heart was pierced through the ear.

(Othello I,3)

 **********

“Die Arbeit, die uns freut, wird zum Ergötzen.“

The labour we delight in physics pain.

(Macbeth II,2)

 *************

“Der ist ein Tor, der nicht der Weisheit folgt”

To wisdom he’s a fool that will not yield. (Perikles 11,5)

 *************

„Zeit! vor eilst du meinem grausen Tun! Nie wird der flücht’ge Vorsatz eingeholt, Geht nicht die Tat gleich mit.“

Time, thou anticipat’st my dread exploits. The flighty purpose never is o’ertook Unlesse the deed to with it.

(Macbeth IV,1)

**********

Infos zum Buch:

Titel: Reclams „Lexikon der Shakespeare-Zitate“, „Autorin“: Katrin Fischer, Taschenbuch, ISBN 978-3150191934, Preis: 9,80 Euro (D)

Verlagsseite Reclam

 

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter 5 Buch-Bubis, Klassiker, Neuzugänge, Sachbuch, SUB, Zitatensammlung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Schlag nach bei Shakespeare“ – Reclams „Lexikon der Shakespeare-Zitate“ Katrin Fischer,

  1. Kasia schreibt:

    Ein wirklich schönes Büchlein! Und es macht wirklich Lust sich näher mit Shakespear zu befassen!
    Liebste Grüße,
    Kasia

    • BirthesLesezeit schreibt:

      Liebe Kasia,
      genauso habe ich es auch empfunden und deshalb auch gekauft: es macht einfach Spaß, sich verstärkt mit Shakespeare auseinanderzusetzen. Die Sprüche sind lebensnah und ehrlich und die Angaben der Quellen ermöglichen bzw. laden geradezu dazu ein, sich das eine oder andere Wekt von Sh. wieder einmal etwas genauer anzusehen. Liebe Grüße ! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s