[Rezept] Cake-Pops – Pop-Cakes, Kuchen am Stiel – (Wochenteiler 20/2014)

Den heutigen Wochenteiler widme ich einer neuen Back-Creation, einem Trend, der  gerade dabei ist, die Back-Welt Deutschlands zu erobern. Man kann ja nur staunen, auf welche Ideen wir Menschen, in diesem Falle Bäcker, immer wieder kommen. Da fragt man sich, ob es noch irgendetwas Neues in der Back-Welt geben kann, und dann kommen sie: Die „Pop-Cakes“ – oder Cake-Pops – oder auf Deutsch: „Kuchen am Stiel“ ;-).

Ich wollte sie schon seit einiger Zeit ausprobieren, kannte aber nur die Variante: Kuchenteig backen, dann diesen zerkrümeln und mit einem „Kleber“, z.B.. Frischkäse oder ähnlichem, zu Kugeln rollen und auf Stiele stecken, ohne dies jedoch jemals ausprobiert zu haben – Von einem Pop-Cake-Maker hatte ich bis dahin noch nie gehört…

Vor einigen Wochen brachte mein Mann von der Arbeit eine Überraschung mit: Von einer Kollegin hatte er vier „Pop-Cakes“ geschenkt bekommen, zum probieren, für ihn und uns. Das war erstens sehr nett von besagter Kollegin (Danke nochmals :-)), zweitens sahen sie super-peppig und bunt aus, und drittens schmeckten sie auch noch sehr lecker ! Nun war es um mich geschehen – es stand fest: das will ich auch ausprobieren !

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Besagte nette Kollegin lieh uns dann auch prompt ihren „Pop-Cake-Maker“ und so kam es also, dass wir am Wochenende unsere ersten Cake-Pops bzw. Pop-Cakes, zubereiteten:

Das Ergebnis:

Cake-Pops, Pop-Cakes, Kuchen-am-Stiel

Cake-Pops, Pop-Cakes, Kuchen-am-Stiel

Der Teig selbst war schnell zubereitet und noch schneller gebacken – in nur 6 Minuten im Pop-Cake-Maker waren die Kugeln fertig und nun muss man nur noch die Stiele hineinstecken, die Kuvertüre schmelzen (evtl. mit Speisefarbe färben) und mit allerlei Dekomaterial, Kokosraspeln u.ä. verzieren. Sicherlich kann sich jeder vorstellen, dass das Dekorieren am meisten Zeit in Anspruch nimmt, aber es lohnt sich,  macht Spaß, schmeckt und sieht einfach toll aus :-).

Hier das Rezept:

Zutaten: 1 Ei, 125 g Zucker, Saft und Schale einer halben Bio-Zitrone, evtl. einige Tropfen Zitronenback-Öl, 70 g weiche Butter, 75 ml Milch, 200 g Mehl, 1 TL Backpulver.

Zubereitung: Zucker, Zitronenschale und -Saft sowie das Ei gründlich verrühren. Butter zugeben, verrühren.

Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben, kurz unterrühren.

Dieser Teig kann natürlich je nach Geschmack abgewandelt werden, z.B. mit Kakaopulver für dunklen Teig, oder durch zufügen von einigen Tropfen Speisefarbe für bunten Teig.

Wer einen Pop-Cake-Maker besitzt, fügt nun den Teig in die entsprechenden Formen – laut Anleitung des Gerätes – und backt diese in nur 6 Minuten. In der Zwischenzeit den Guss zubereiten (siehe unten), je Kugel einen Lolly-Stiel ca. 1-2 cm in den Guss tunken, in die Kuchen-Kugeln stecken, kurz fest werden lassen, bevor man mit dem Verzieren der Pop-Cakes beginnt: entweder mit Hagelzucker, Kokosflocken, oder Dekostreuseln, Dekoperlen, o.ä….

Wer kein solches Gerät besitzt, sollte den gerührten Teig in eine Kastenform füllen und im Ofen backen. Abkühlen lassen… In der Zwischenzeit  115 g weiche Butter mit 250 g Frischkäse sowie 200 g Puderzucker zu einem „Frosting“ verrühren.

Wenn der Teig abgekühlt ist, diesen klein zerbröseln und mit dem Frosting (Butter-Frischkäse-Puderzucker-Masse) vermischen. Kleine Kugeln in gewünschter Größe kneten oder rollen, für eine Stunde in den Kühlschrank geben (oder für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank).

In der Zwischenzeit den Guss vorbereiten: entweder Puderzucker mit Zitronensaft/Wasser verrühren für einen weißen Guss, oder Kuvertüre schmelzen.

Wenn die Kugeln aus dem Kühlschrank/Froster geholt werden, die Lolly-Stiele ca. 1-2 cm tief in den Guss tunken, dann sofort in die Kuchen-Kugeln stecken. Etwas abkühlen lassen, dann die Kugeln mit der Glasur überziehen und mit Dekostreuseln, Perlen, Hagelzucker oder Kokosflocken verzieren.

Viel Spaß !

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch, passt gut auf Euch auf und auf den Knall für die Wochenteilung ;-).

Herzliche Grüße,

Birthe

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte, Wochenteiler abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s