[Rezension] „Der Sommer der Blaubeeren“ Ein spritziges Sommer-Buch !

Es kommt immer auf die Perspektive an… – Ein tolles Urlaubs-Buch mit viel Esprit!

„Es gibt so viele verschiedene Arten, ein und dasselbe zu betrachten.“ (S. 161)

Inhalt:

Ellen Branford, eine junge New Yorker Anwältin, will den letzten Wunsch ihrer vor kurzem verstorbenen Großmutter Ruth erfüllen: ein Brief, den sie kurz vor ihrem Tod geschrieben hat, soll an den genannten Adressaten in Beacon überbracht werden. Ellen begibt sich an die Einlösung ihres Versprechens und reist in den Heimatort ihrer Großmutter. Die Umstellung könnte größer kaum sein: gerade noch in der Großstadt, findet Ellen sich nun in einem Dorf wieder, in dem die Worte „Meerblick“ und „Business-Center“ eine ganz neue Bedeutung erhalten. Bald schon stellt sie fest, dass es alles andere als einfach ist, den Empfänger von Grandma‘s Brief ausfindig zu machen. Doch der Flair des Küstenortes und ihrer Bewohner, sowie das Geheimnis um Ruth’s Familiengeschichte nehmen Ellen bald gefangen und sorgen dafür, dass sie das Schicksal als Ganzes – und ihre eigene Zukunft im besonderen – bald aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten beginnt – Genau im richtigen Moment … ?!

Meine Meinung:

Bisher hat Mary Simses sich mit dem Schreiben vom Kurzgeschichten befasst – nun hat sie mit „Der Sommer der Blaubeeren“ ihren ersten Roman geschrieben – und was für einen !

Dieser Roman ist ein echtes Highlight unter den Urlaubsbüchern: mit einer etwas chaotischen, temperamentvollen und dabei überaus sympathischen Protagonistin, die von einem Fettnäppfchen ins nächste tritt, mit einer interessanten und dabei romantischen Familiengeschichte, sorgt die Autorin für ein paar unterhaltsame und erfrischende Lesestunden – für eine erholsame Pause aus dem Alltag. Nur allzu gerne lässt man sich in den kleinen Küstenort Beacon entführen, der von Blaubeerfeldern umgeben ist und mit dem Ellen’s Großmutter Ruth in einer besonderen Weise verbunden ist. Es ist äußerst interessant und kurzweilig mitzuerleben, wie Ellen nach und nach der Geschichte ihrer geliebten Grandma auf die Spur kommt, dabei immer wieder neue Überraschungen erlebt und neue Erfahrungen macht. Witzig, spritzig, romantisch, mit viel Esprit und dabei gleichzeitig auch mit so mancher Anregung, seine eigene Perspektive auf viele Dinge des alltäglichen Lebens zu überdenken, habe ich diesen Roman sehr genossen. Der Flair dieser Kleinstadt, der erfrischende Schreibstil, die authentischen und natürlichen Charaktere haben mich genauso gefangengenommen wie die romantische Familiengeschichte selbst.

Nicht zu vergessen natürlich die Blaubeeren, die im Roman nahezu allgegenwärtig sind und geradezu Appetit auf diese Köstlichkeit machen 🙂  Das genial-lockere Rezept über Blaubeer-Muffins im Innenteil des Covers durfte natürlich nicht fehlen und rundet das Buch somit schließlich noch perfekt ab !

***********************************************

Mein(e) Lieblingszitat(e):

Du musst dich immer fragen, ob es nicht noch einen besseren Blickwinkel auf die Szene vor dir gibt – vielleicht einen interessanteren oder einen, an den du vorher einfach nicht gedacht hast. Es gibt so viele verschiedene Arten, ein und dasselbe zu betrachten.“ S. 161

***

„Ich habe dich angerufen. Mehr als nur einmal. Und ich hatte einen Rückruf erwartet. Du weißt schon, diese altmodische Sitte, bei er man doch tatsächlich die Stimme der anderen Person hört.“ S. 308

***

„Ich konnte mich nicht einmal bei ihr bedanken.“ „Doch, das hast du. Du hast ihr gedankt, indem du sie geliebt hast.“ S. 313

***********

Meine Lieblingsfigur:

R.C. Cummings – mehr kann und ich will ich hier nicht sagen, um nicht zu spoilern. Wer das Buch liest, wird wissen, warum er meine Lieblingsfigur ist… ;-).

***************************************

Fazit:

Ein erfrischender und dabei romantischer Familienroman mit viel Flair und Esprit. „Der Sommer der Blaubeeren“ sorgt für unterhaltsame Lesestunden, in denen man den Alltag für eine Weile vergessen kann. Das ideale Urlaubs- und Sommerbuch !

Meine Bewertung:

Verdiente 5 Buch-Bubis:

bookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folder

Weitere Infos:

Buch-Homepage auf Verlagsseite: Hier

Buchtitel: Der Sommer der Blaubeeren“, Autor: Mary Simses, Verlag: blanvalet, 416 Seiten, Taschenbuch, ISBN: 978-3442382170, Preis: 9,99 Euro (D), Erscheinungsdatum: 21. April 2014

der sommer der blaubeeren kleinklein_xl

 

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter 5 Buch-Bubis, Familiensaga, Rezensionen / Bewertungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [Rezension] „Der Sommer der Blaubeeren“ Ein spritziges Sommer-Buch !

  1. Pingback: September 2014: Neu in unseren Bücherregalen | Gemeindebücherei Marienheide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s