[Rezension] Die Ampullen von Lorenzini (Van Deus)

Spannende Unterhaltung auf 228 Seiten – Die Ampullen von Lorenzini – Rezension

Inhalt:
Der Hamburger Kriminalkommissar Jo Sattler freut sich auf seine Pensionierung – doch vorher will er noch einen aktuellen Mordfall aufklären: Der Mord am Hamburger Weinimporteur und Unternehmer Torsten Heyer, auch „Finanz-Heyer“ genannt. Auf den ersten Blick kein Problem: eine Verdächtige ist schnell gefunden, der Fall scheint klar und schnell abzuschließen – zumindest laut Ansicht von Frau von Mellendorp, die es kaum erwarten kann, Jo’s Nachfolge anzutreten. Doch Jo ist anderer Meinung, er vermutet umfangreichere Zusammenhänge und Verwicklungen, hartnäckig begibt er sich auf Spurensuche, ermittelt in alle Richtungen. Seine Bekanntschaft mit dem nahezu mysteriös anmutenden Harry Quelora hilft ihm dabei, auch gänzlich neue Ermittlungsmethoden anzuwenden – mit Erfolg…?

Meine Meinung:
Ein spannender und unterhaltsamer Kriminalroman, der den Leser auf eine fast schon mysteriös anmutende Mördersuche mitnimmt. Der Autor lässt den sympathischen Kommissar Jo Sattler ermitteln, der überaus gründlich ist und auch bei seinem wohl letzten Fall nicht „pfuscht“. Van Deus führt den Leser geschickt auf’s Glatteis, gibt anhand des mehr oder weniger freiwilligen „Aushilfs-Ermittler“ Harry Quelora Einblicke in den „sechsten Sinn“ , was dem Roman eine leicht mysteriöse und durchaus reizvolle Note gibt.

Ebenfalls sehr gelungen empfand ich die Einbindung des zweiten Ermittlers H. Quelora, der auf sehr ungewöhnliche Art und Weise zu seinem „Job“ kommt – mal etwas ganz anderes und dabei dennoch glaubwürdig. Die spritzigen und oft bissigen Dialoge zwischen den beiden Männern lassen den Leser des öfteren schmunzeln, ohne dabei kitschig oder übertrieben zu wirken.

Der Facettenreichtum hat mich überrascht – auf 232 Seiten bietet Van Deus reichlich Abwechslung, ohne dabei überladen zu wirken.

**********************************************

Mein Lieblingszitat:

„Auch die Trauer ist ein Schmerz, vielleicht sogar der größte, den wir empfinden können und der uns menschlicher macht als alle anderen Gefühle“. S. 59

*******

Meine Lieblingsfigur:

Harry Quelora, der eine außergewöhnliche „Begabung“ besitzt…

***********************************************

 

Fazit:

Ein spannender, facettenreicher Kriminalroman, der auf 232 Seiten alles bietet, was einen guten Kriminalroman ausmacht und den ich daher allen Liebhabern dieses Genre ans Herz lege !

Bewertung:

4,5  Buch-Bubis, die ich auf 5 aufrunde:

bookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folder

Information:

Buch-Titel: „Die Ampullen von Lorenzini“, Autor: van Deus, Ausgabe: Taschenbuch, ISBN: 978-1495976841, Verlag: B:B Publishing One, 230 Seiten, Preis: 9,99 Euro (D)

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter 5 Buch-Bubis, Krimi/Thriller, Rezensionen / Bewertungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s