[Rezension] – „Der Sandmann“, Lars Kepler

Packend, fesselnd, temporeich – ein Krimi-Highlight aus Schweden- Der vierte Fall von Kommissar Joona Linna. – Rezension:

Inhalt:

Dass der brutale und offensichtlich gewissenlose Serienmörder Jurek Walter im Gefängnis in Isolationshaft sitzt, hält ihn offensichtlich nicht davon ab, weiteres Unheil anzurichten. Doch wie macht er das? Immerhin sind die Sicherheitsvorschriften beispiellos und nichts und niemand kann zu Jurek – oder vielleicht doch ? Kommissar Joona Linna ist skeptisch und als eines von Jureks letzten Opfer lebendig entkommen kann, gibt es für ihn kein Halten mehr: er muss den Fall erneut aufrollen, muss wissen, ob Jurek Walter einen Komplizen hat und vor allen Dingen: er muss die Schwester des geretteten Mannes finden, denn vielleicht gibt es für sie eine Überlebenschance…!

Meine Meinung:
Wow, kann ich hier nur sagen ! Dieser Kriminalroman hat mich von der ersten Seite an derartig in den Bann gezogen, dass ich das Buch wirklich nur schweren Herzens aus der Hand gelegt habe, wenn mich so profane Dinge wie z.B. arbeiten oder schlafen dazu gezwungen haben !
Ich muss dazu sagen, dass dies mein erster Roman des Autorenduos Kepler war – und somit traf mich diese Spannung, dieser Thrill vollkommen unvorbereitet.
Ich weiß nicht, wie die anderen Krimis, z.B. „Flammenkinder“ sind, aber „Der Sandmann“ zieht den Leser auf jeden Fall von Anfang an in den Bann. Der Schreibstil, der sich nicht in komplizierten und ewig langen Sätzen verliert, ist sehr flüssig und fesselnd – die Atmosphäre, egal ob psychisch angespannt, lauernd wie zwei Katzen auf eine Maus, oder ängstlich wie eben jene Maus, die gejagt wird und genau weiß, dass die Katze auf sie wartet – diese Atmosphäre geht auf den Leser über, sodass ich wahrlich froh war, dass das Licht brannte…
Die psychische Raffinesse des Täters, der psychische Druck, der auf allen liegt, egal ob Täter, Opfer oder Polizei – dies alles wird sehr gelungen widergegeben und dargestellt.

Kaum eine Seite, auf der der Leser ausruhen kann – ohne dabei überfordert zu werden. Es ist einfach spannend, faszinierend, bannend…! Die kurzen Kapitel bilden eine Einheit, sorgen für Übersichtlichkeit und spornen das Tempo immer mehr an…, sodass ich immer dachte: ein Kapitel geht noch…, dann mache ich erst Pause, ich muss wissen, was als nächstes passiert !
Für mich ein absolutes Highlight, die Story, die Spannung, der Aufbau – ein Buch, dass mich „geflasht“ hat, wie man heute sagt, und tatsächlich finde ich kaum einen besseren Ausdruck dafür.

Zugegeben: hin und wieder trägt das Autorenduo gefühlt ein wenig sehr dick auf, was aber dem Gesamteindruck keinen Abbruch gibt.

Für mich steht fest, dass die bereits erschienenen Kriminalromane dieses Autorenduos auf meiner Wunschliste landen! Immerhin ermittelt der sympathische Kommissar Joona Linna in „Der Sandmann“ bereits in seinem vierten Fall…

*********************************************

Mein Lieblingszitat:

„Sei einfach authentisch“. Täusche keine Gefühle vor, spiel keine Wut oder Freude und meine immer, was du sagst“.
„Und das absolut Wichtigste ist: Sag nie etwas anderes als die Wahrheit.“
S. 212

*********************************
Meine Lieblingsfigur:

Saga – sie begibt sich in die Höhle des Löwen und bleibt dabei immer authentisch, hat nur ein Ziel…

 

Meine Bewertung:

5 Buch-Bubis bookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folder

Fazit: Ein absolutes Highlight für Krimi-Liebhaber: spannend, fesselnd, faszinierend !

Titel: „Der Sandmann“, Autor: Lars Kepler, Verlag: Lübbe, Ausgabe: Gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen, ISBN: 978-3431038873, Preis: 19,99 Euro (D), Erscheinungsdatum: 14.02.2014

Der Sandmann klein

Extras:

 

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter 5 Buch-Bubis, Krimi/Thriller, Rezensionen / Bewertungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [Rezension] – „Der Sandmann“, Lars Kepler

  1. Karthause schreibt:

    „Der Sandmann“ wohnt seit Samstag auch bei mir. Ich freue mich schon auf’s Lesen. Danke für deine Rezension. LG Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s