Kräuterbuch „Die Kräuter-Liesel“ – Liesel Malm

Die Kraeuter-Liesel von Liesel Malm

Titel: „Die Kräuter-Liesel“, Autorin: Liesel Malm, Verlag: Bassermann, Ausgabe: Gebunden, 201 Seiten, Preis: 14,99 Euro.

Seit ungefähr zwei Jahren interesse ich mich verstärkt für Kräuter und Heilpflanzen, in unserem Kräutergarten wachsen diverse Küchenkräuter und rund ums Haus gedeihen diverse Heilpflanzen. Auf der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten, heimischen Pflanzen und Kräutern, die ich nicht unbedingt zu Hause anpflanzen, sondern auch in Feld und Wiesen sammeln kann, später trocknen und konservieren, stieß ich auf dieses Kräuterbuch, deren Autorin zudem aus meiner Region stammt.

Seitdem ist es für mich ein unentbehrlicher Ratgeber in Küche und Garten geworden. Die Autorin Liesel Malm, genannt „die Kräuterliesel“ hat vor ca. 30 Jahren aufgrund einer Krebserkrankung ihre Ernährung umgestellt und aufgrund der Tatsache, dass die in den Rezepten oft verwendeten Kräuter nicht verfügbar oder teuer waren, einen eigenen Kräutergarten aufgebaut, der inzwischen annähernd 600 Kräuter beherbergt. In dem vorliegenden Buch lässt sie uns an ihrem erworbenen Wissen über Anbau und  Anwendung teilhaben, das sie durch langjährige Erfahrung erworben hat. Viele hilfreiche, informative Tipps und Empfehlungen zu Getreide, Vollwerternährung regen dazu an, seine eigene Ernährung zu überdenken und evtl. sogar neu zu gestalten.

Für mich ist es immer wichtig, zu wissen, dass die aufgeführten Kräuter auch hier bei uns wachsen und gedeihen, nicht nur im warmen Italien oder anderen Südländern. Dies macht dieses Buch für mich zu einem besonders wertvollen Ratgeber, denn was nützen mich die tollsten Kräuter, wenn sie für mich sozusagen unerreichbar sind?
Viele von uns eher als Unkraut angesehene Kräuter, wie der Ackerschachtelhalm, Giersch, Gundermann usw. werden aufgeführt und dem Leser ihr Nutzen und ihre Anwendung in der Medizin nähergebracht, sodass ich z.B. obige Unkräuter nun bekämpfe, indem ich sie esse  ;-).

Anschaulich und alphabetisch sortiert, mit vielen Photos, liebevoll gestaltete Seiten mit vielen persönlichen Tipps gleicht das Blättern in diesem Buch einem wahren Erlebnis. Man spürt, dass die Autorin mit Leib und Seele dabei ist und aus einem reichen Erfahrungsfundus schöpft.  Man entdeckt viele bereits bekannte Kräuter und Bäume wie Buchsbaum, Margerite, Brennessel, Veilchen, Gundermann, Vogelbeere, Johanniskraut, Löwenzahn, Giersch, Holunder, aber auch „moderne“ Kräuter wie das Jiaogulan („Kraut der Unsterblichkeit“ und das bekannte Stevia, stets mit einer kurzen Pflanz- und Pflegeanleitung bzw. einem Hinweis darauf, wo man diese Pflanzen auf heimischen Wiesen und Wäldern finden kann.

Ich bin begeistert von diesem Buch, ziehe es sehr oft zu Rate und habe es zum Anreiz genommen, meine bzw. die Ernährung unserer Familie zu überdenken. Auch wenn wir bisher bereits auf eine einigermaßen ausgewogene und gesunde Ernährung geachet haben, ja sogar einen eigenen Kräutergarten besitzen – (und eifrig verwenden!), so fand ich hier doch einige Erweiterungsmöglichen.  Und eines ist sicher: seitdem betrachte  ich mir die Pflanzen in Feld und Wiese noch genauer, gehe mit offenen Augen durch die Natur.

Meine Sammlung an getrockneten Kräutern aus dem letzten Sommer ist seitdem beachtlich – ich habe bereits einiges umgesetzt, diverse Blüten, Blätter usw. für den eigenen Gebrauch getrocknet, konserviert, verarbeitet, z.B. zum Kochen:

Die Rezepte, die sich nicht nur zwischen den Seiten, sondern auch in einem separaten Anhang finden, sind  einfach nachzukochen und dadurch alltagstauglich:  Vollwert-Backrezepte, Suppen, Hauptgerichte (z.B. Bunte Dinkelpfanne, Linsencevapcici), Aufstriche, Salate (bunter Blütensalat), für jeden etwas.

Doch egal, ob Ernährung oder Salbe, Essig, Salbe, Tee, Rosmarinwein, Massageöl usw.,  – Anreize gibt es genug, die Verwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig, dass ich mich umsomehr auf Frühling und Sommer freue, um weitere Kräuter und Heilpflanzen auf unseren Wiesen zu entdecken!

Sicherlich: es gibt immer mehr dieser Kräuterbücher, sie sprießen gerade aus dem Boden bzw. der Verlage, umsomehr als der Trend immer mehr zur gesunden und Bio-Ernährung geht. Ich habe mir dieses Buch herausgesucht und bin froh darüber!

Fazit:
Ein vielfältiges und vor allen Dingen alltagstaugliches Buch für alle Kräuter- und Heilpflanzen-Liebhaber und Interessierte – mit oder ohne eigenen Kräutergarten.Für Neulinge und Anfänger wohl besondes zu empfehlen, aber auch „Fortgeschrittene “ und Kenner werden hier noch einiges Informative entdecken können, nebem der Freude an diesem liebevoll gestalteten Buch !

bookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folderbookmarks_folder

Advertisements

Über BirthesLesezeit

Leseratte "Ü40" . Ich lese so ziemlich alles, was Buchstaben hat, wobei das Genre nebensächlich ist, Hauptsache, Geschichte und Schreibstil sprechen mich an.
Dieser Beitrag wurde unter 5 Buch-Bubis, Garten/Kräuter, Rezensionen / Bewertungen, Sachbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kräuterbuch „Die Kräuter-Liesel“ – Liesel Malm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s